Brainfood

Gesund durch die Weihnachtszeit und ins neue Jahr!

20

Bald lassen wir wieder ein Jahr hinter uns, sogar ein ganzes Jahrzehnt. Schauen wir so zurück, können wir sicherlich alle behaupten, dass wir in dieser Dekade sehr viel geschafft haben, über uns hinausgewachsen sind und viel dazulernen durften. Doch bevor nun die 2010er Jahre hinter uns lassen können, feiern wir noch mit unseren Liebsten Weihnachten und natürlich Silvester! Dies können wir allerdings nur, wenn uns nicht die nächste Grippe Welle niederstreckt und an unser Bett fesselt. Damit dies dieses Jahr nicht passiert, habe ich hier 9 Tipps, die euer Immunsystem stärken und euch damit hoffentlich sicher und gesund durch die Weihnachtszeit und in das neue Jahr bringen.

 

Genug trinken

Auch wenn dies ein Satz ist, denn wir wahrscheinlich alle nicht mehr hören können (Danke Mama!), stimmt es tatsächlich! Fakt ist allerdings, dass unser Körper nur dann richtig funktionieren kann, wenn er genug Flüssigkeit bekommt. Dabei zählen vor allem Wasser, ungesüßte Tees und stark verdünnte Fruchtschorlen. Tatsächlich sagen Forscher, dass der durchschnittliche Erwachsene 2 Liter Wasser am Tag trinken soll. Macht man viel Sport, sollte es mehr sein.

 

Genug Schlaf

Auch hier sagt man: der Körper kann nur richtig funktionieren, wenn er genügend Schlaf bekommt. Unser Körper regeneriert sich während des Schlafens, was bedeutet, wir haben mehr Killerzellen und aktive Fresszellen zur Verfügung. Diese sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass es uns gut geht und wir gesund bleiben!

 

Hände waschen!

Wer regelmäßig Hände wäscht, wird deutlich weniger krank. Gerade wenn es darum geht, dass wir einkaufen waren, Bahn gefahren sind oder einfach nur einer Menge Leute die Hand geschüttelt haben, sollten wir uns gründlich mit Wasser und Seife die Hände waschen, um alle Bakterien wieder loszuwerden. Auch Türknäufe sind anerkannte Bakterienschleudern!

Photo by Nathan Dumlao on Unsplash

Vermeidet kalte Füße!

Ich hasse kalte Füße und versuche sie immer zu vermeiden. Solltet ihr das gleiche tun, unterstützt ihr sogar euer Immunsystem. Warum? Kalte Füße regulieren die Immunabwehr und drosseln die Schleimhautdurchblutung. Dies bedeutet, dass Bakterien und Viren schneller in euren Körper eindringen können und sich unbemerkt vermehren. Solltet ihr doch mal kalte Füße bekommen haben, hilft vor allem ein Fußbad! 15-20 Minuten sind völlig ausreichend, um eurem Körper zu helfen, die Füße wieder warm zu bekommen.

 

Lüften

Auch wenn dies nicht unser Lieblingsgedanke bei dem kalten und nassen Wetter ist, ist das Lüften unser eigenen vier Wänden sogar sehr wichtig für unser Immunsystem ist. Nicht umsonst haben schon unsere Großeltern gesagt, dass frische Luft uns gut tut. Die Faustregel ist übrigens 5 Minuten pro Stunde das Fenster auf – und zwar ganz!

 

Bewegung an der frischen Luft

Wenn ihr nicht schon von Fieber geplagt sein (dann ab ins Bett/auf die Couch!), dann solltet ihr unbedingt jeden Tag einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft machen. Am besten ist es natürlich, wenn auch noch die Sonne scheint, da nebenbei die körpereigene Vitamin-D Produktion angeregt wird. Natürlich solltet ihr euch dem Wetter gerecht anziehen, damit ihr nicht friert.

Photo by Paul Green on Unsplash

 

Wechselduschen

Wechselduschen regen die Durchblutung an und damit auch das Immunsystem! Außerdem schenken sie dir auch Energie für den ganzen Tag! Natürlich hört sich alles besser an, als eine kalte Dusche (auch wenn es nur ein paar Minütchen sind), aber vielleicht sollten wir über unseren Schatten springen und es einfach mal ausprobieren!

 

Der Saunabesuch

Man sagt, dass ein Saunabesuch wöchentlich perfekt gegen Infekte ist. Jeden Saunabesuch nimmt der Körper als eine Art Fieber wahr. Dadurch reagiert er mit einer höheren Produktion von Abwehrstoffen. Infektionen können sich dadurch nicht mehr so schnell in unserem Körper einnisten! Außerdem regt ein Besuch in der Sauna den Stoffwechsel an und wirkt entschlackend!

 

Obst statt Tabletten!

Natürlich ist es leichter und schneller jeden Tag eine handvoll Tabletten zu sich zu nehmen und sich dann keine Gedanken mehr darüber machen zu müssen, ob man auch wirklich genug Vitamine zu sich genommen hat. Tatsächlich ist es aber um einiges besser und gesünder jeden Tag genug Obst und Gemüse zu essen und seine Vitamine auf natürliche Weise zu sich zu nehmen. Wir sollten gerade im Winter auf eine ausgewogene Ernährung mit allen Komponenten achten. Nur bei einem Mangel oder einem erhöhten Bedarf sollten wir die Vitamine durch die Einnahme von Tabletten ergänzen.

Photo by Brenda Godinez on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.