Brainfood

Alle Jahre wieder – meine liebsten Weihnachtsfilme

13

Auch wenn wir Weihnachten und vor allem die ganze Adventszeit lieben, so wissen wir auch, dass gerade das Wetter in den meisten Teilen Deutschlands einfach nicht mitspielt. Während der Süden meistens schon reichlich Schnee hat, ist es im Rest des Landes eher grau und regnerisch. Das kann natürlich unsere Stimmung erheblich drücken. Was mir persönlich am besten hilft, sind dann meine allerliebsten Weihnachtsfilme, die ich zusammen mit meiner besten Freunde schaue. Dabei dürfen natürlich Popcorn, heiße Schokolade und Weihnachtsgebäck nicht fehlen. Heute möchte ich euch meine liebsten Weihnachtsfilme vorstellen!

 

The Grinch

Egal ob es sich nun um den im Jahr 2000 erschienen Film handelt oder aber die computer animierte Adaption, welche 2018 erschien. Der Grinch ist ein Film, den man wirklich in derb Vorweihnachtszeit sehen sollte. Dieses grüne Wesen und sein Hund Max sind einfach großartig, auch wenn der Grinch vielleicht nicht die netteste Person auf diesem Planeten ist. Außerdem sieht man in diesem Film mal wieder, worum es an Weihnachten wirklich gehen sollte.

Gerade die Computer-animierte Version ist großartig, um sie mit der ganzen Familie zu schauen!

Bild von Ronny Overhate auf Pixabay

Last Christmas

Ein Film, der ganz frisch in den Kinos ist und um ganz ehrlich zu sein: Ich würde den Film noch mehrere Male im Kino schauen, einfach weil ich ihn so gerne mag! Auch wenn die meisten von uns von dem gleichnamigen Song wirklich genervt sind (und man ihn leider auch im Film hören muss), hat dieser Film es in sich! Kate, gespielt von Emilia Clarke, versucht in London über die Runden zu kommen. Sie arbeitet in einem Weihnachtsladen, von dem sie nicht wirklich begeistert ist. Eines Tages allerdings trifft sie auf Tom und ihre ganze Welt verändert sich …

 

The Holiday Calender

Vor einem Jahr ist dieser Film auf dem Streamingdienst Netflix erschienen und hat jedenfalls mich total verzaubert! Es geht dabei um Abby Stutton (Kat Graham, bekannt aus „The Vampire Diaries“), die nicht mutig genug ist, um aus ihrem Kleinstadtleben auszubrechen und ihr eigenes Ding zu machen. Am Vorabend des ersten Dezembers, bekommt sie einen Adventskalender von ihrem Opa geschenkt, der einst ihrer Oma gehört hat. Als sich wie von Zauberhand am nächsten Tag das erste Türchen öffnet, nimmt alles seinen Lauf.

 

3 Nüsse für Aschenbrödel

Alle Jahre wieder wird 3 Nüsse für Aschenbrödel gespielt. Auf allen bekannten Social Media Seiten werden die Ausstrahlungstermine geteilt. Dieser Film gehört zu Weihnachten, genauso wie der Tannenbaum und darf deswegen natürlich in dieser Liste nicht fehlen. Wer die Geschichte nicht kennt, sollte sich definitiv die Fernseh-Zeitung schnappen und schauen, wann der Film das nächste Mal läuft!

 

Charles Dickens Weihnachtsgeschichte

Für mich ist dieser Film ein totaler Klassiker, den ich jedes Jahr gerne anschaue. Auch hier gibt es viele verschiedene Varianten des Filmes, sowohl in animiert als auch mit echten Schauspielern. Also ist von jung bis alt für jeden etwas dabei. Ich glaube, dass ich auch zu diesem Film nicht mehr viel sagen muss. Wenn ihr euch nicht mehr an diesen Film erinnern könnt, gebe ich euch einen kleinen Tipp: Der Geist der vergangenen Weihnacht, der jetzigen Weihnacht und der zukünftigen Weihnachten. Na, klingelt da etwas bei euch?

 

Kevin – allein zu Hause!

Eigentlich sollte uns dieser Film schon zeigen, dass Kevins nicht „dumm“ sind, so wie sie in unserer Generation gerne hingestellt werden. Der 1990 erschiene Film ist mittlerweile ein echter Klassiker und wird gerne alle Jahre wieder geschaut. In dem Film geht es um Kevin, dessen Familie ihn leider in aller Eile zuhause vergessen hat. Der Junge genießt natürlich seine neu gewonnene Freiheit – bis zwei Einbrecher sich auf den Weg in sein Haus machen.

Bei diesem Film wird einem sicherlich nicht die Laune vergehen!

 



Das Wunder von Manhattan

Ich mag vielleicht kein New York City Fan sein, allerdings hat mich das Wunder von Manhattan total in den Bann gezogen! In dem Film geht es um einen Kaufhaus-Weihnachtsmann, der seinen Job über alles liebt. Er behauptet, der echte Weihnachtsmann zu sein, was das Kinder zwar unglaublich glücklich macht, die Erwachsenen allerdings denken lässt, dass dieser alte Mann verrückt ist und dann wird ihm auch noch mit der Psychiatrie gedroht…

Photo by Chanan Greenblatt on Unsplash

Der Polarexpress

Für Kinderfilme ist man nie zu alt und mit dem Polarexpress kann man nie etwas falsch machen! Der 2004 (in Amerika) erschienene Film wird bis heute gerne von jung und alt geschaut und jeder, der diesen Film kennt, weiß genau warum! In der Geschichte geht es um einen Jungen, der immer noch an den Weihnachtsmann glaubt und kurz vor Weihnachten schauen möchte, ob er Santa vielleicht irgendwo sehen kann. Dies passiert nicht, jedoch steht der Polar-Express vor seiner Tür, der ihn auf eine außergewöhnliche Fahrt zum Nordpol mitnimmt!

 

Cinderella Story – Ein Weihnachtswunsch

Kat will hoch hinaus im Musikgeschäft, allerdings sind ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwestern ihr immerzu im Weg. Sie nimmt einen Job in einem Weihnachtsland als singender Elf an und verliebt sich in den höchst attraktiven Weihnachtsmann Nick. Wenn da nur nicht ihre Stieffamilie im weg wäre…

Wieder eine neue Cinderella Story sagt ihr? Ich persönlich finde ja, dass man nie genug Cinderella Geschichten haben kann und gerade die „Christmas Edition“ ist meiner Meinung nach besonders gelungen!

 

Rudolph mit der roten Nase

Last but not least! Seit ich denken kann, ist dies mein allerliebster Film für die Weihnachtszeit. Rudolph, der seit 1998 die Kinderherzen höher steigt, ist ein Film für die ganze Familie. In dem Film geht es um das kleine Rentier Rudolph, dass davon träumt eines Tages den Schlitten des Weihnachtsmannes ziehen zu dürfen. Allerdings wird er von den anderen Rentieren ausgeschlossen, da er eine leuchtend rote Nase hat: Nachdem er wegen seiner Nase auch noch bei einem wichtigen Rentier-Tunier disqualifiziert wird, beschließt er, den Nordpol zu verlassen.

Welche Filme dürfen bei eurem Weihnachtsfilm-Marathon nicht fehlen? Schreibt es in die Kommentare und seid morgen wieder dabei, wenn ihr ein neues Türchen beim Blog-Adventskalender öffnen dürft.

Photo by Tim Gouw on Unsplash

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.